Personen

Prof. Dr. Alfred Rütten

ruetten Prof. Rütten ist seit Ende der 1980er Jahre auf dem Gebiet der SEP tätig. Er hat in dieser Zeit wesentliche Innovationen in die SEP eingebracht und die Entwicklung in diesem Bereich maßgeblich bestimmt. Der Ansatz der Integrierten Sportentwicklungsplanung (ISEP) wurde von Prof. Rütten entwickelt und erstmals eingesetzt. Auch zu den einzelnen Modulen einer Integrierten Sportentwicklungsplanung sowie ihrer Entwicklung und Anwendung hat Prof. Rütten einen wesentlichen Beitrag geleistet. So wurde der Ansatz der kooperativen Planung als Kernmodul von ISEP von ihm in die Sportwissenschaft eingeführt und sowohl als Objektplanung (Der Familienfreundliche Sportplatz 1991 mit H. Wieland) als auch in der kommunalen SEP (1999) erstmals angewendet. Zum für die Bedarfsanalyse im Rahmen von ISEP grundlegenden verhaltensorientierten Ansatz der SEP (Leitfaden des BISp) hat Prof. Rütten schon 1991 die Referenzdaten für den großstädtischen Raum aus der von ihm und Wieland durchgeführten Stuttgarter Sportverhaltensstudie beigesteuert. Seine umfassende Expertise in der Konzeption und Durchführung repräsentativer Studien zum Sport- und Bewegungsverhalten wird heute sowohl national (Wissenschaftlicher Experte für DOSB, Sportministerkonferenz, Bundesinstitut für Sportwissenschaft u.a.) als auch international (Berater der EU und der WHO im Bereich Erfassung körperlicher Aktivität) anerkannt. Prof. Rütten kann bei den Sportentwicklungsplanungen des ISS auf ein interdisziplinär qualifiziertes Projektteam zurückgreifen. Hierzu zählen:

Michael Dieck, M.A. Sportwissenschaft

michael-dieckist seit dem Jahr 2014 im Bereich der Sportentwicklungsplanung tätig und arbeitet seit 2015 an einem EU-geförderten Projekt zur Implementierung der EU Richtlinien für Körperliche Aktivität zur Entwicklung von Infrastrukturen.

 

Jana Ziemainz (geb. Schröder), M.A. Sportwissenschaft,

jana-ziemainz

die seit 15 Jahren mit Prof. Rütten in allen Bereichen der Sportentwicklungsplanung tätig ist und das CATI-Labor betreut. Aktuell ist sie in diesem Bereich als Freelancerin tätig.

Nora Rosenhäger, M.A. Sportwissenschaft,

nora-hartwig

ist seit 2009 in verschiedenen Projekten zur Sportentwicklungsplanung aktiv, sowohl in der Analyse als auch in der Kooperativen Planung.

 

Dr. Karim Abu-Omar, Soziologe und Sportwissenschaftler,

karim-abu-omar

international anerkannter Sozialforscher und Spezialist für die Messung von Bewegungsverhalten und Umfrageforschung, der u.a. die methodische Designs für die Sportverhaltensberichterstattung in Sachsen sowie die bayerische Gesundheitsberichterstattung mitentwickelt hat.

Dr. Annika Frahsa, Diplom-Politologin,

annika-frahsa

die ebenfalls bereits über Erfahrungen mit ISEP verfügt. Ihre weiteren Schwerpunkte liegen in den Bereichen Kommunalpolitik, Integration durch Sport und Gender Mainstreaming.

Dr. Peter Gelius, Diplom-Politologe,

peter-gelius

der über besondere Erfahrungen in den Bereichen Bewegungsförderung für ältere Menschen, politische Implementierung und Disseminierung von Maßnahmen sowie im Projektmanagement verfügt.