Das Institut

iss_outsideSeit Beginn des Jahrzehnts hat sich das Institut für Sportwissenschaft und Sport (ISS) der Universität Erlangen-Nürnberg zu einem internationalen Kompetenzzentrum für Gesundheit und Bewegung entwickelt.

Das Institut konnte sein Profil mit der Ernennung zweier neuer Professoren (Schwerpunkte: Sportwissenschaft und Public Health, Kinesionlogie und Rehabilitation) schärfen und die Gesamtfördersumme für seine Drittmittelprojekte um mehr als 5000% erhöhen. Zudem hat sich die Zahl der jährlichen Publikationen vervierfacht.

In einer mehrstufigen Ausschreibung des Bayerischen Innovationsfonds konnte sich das ISS im Jahr 2006 erfolgreich durchsetzen und erhielt eine zusätzliche Professur für Sportbiologie und Bewegungsmedizin.

Heute hat das ISS vier Arbeitsbereiche mit vier Professuren und mehr als 30 Mitarbeitern:

  • Public Health und Bewegung (Prof. Dr. Alfred Rütten)
  • Rehabilitation und Gesundheitssport (Prof. Dr. Klaus Pfeifer)
  • Bildung im Sport  (Prof. Dr. Ralf Sygusch)
  • Sportbiologie und Bewegungsmedizin (Prof. Dr. Dr. med. Matthias Lochmann)

In den beiden Studiengängen des ISS sind derzeit knapp 1000 Studierende eingeschrieben:

Zudem betreut das ISS den Allgemeinen Hochschulsport für die 26,000 Studenten und 12,000 Bediensteten der Universität Erlangen-Nürnberg.