Aschaffenburg

  • Projektort: Aschaffenburg
  • Bundesland: Bayern
  • Einwohnerzahl: 69.000
  • Projektart: ISEP
  • Zeitraum: 2008-2009

Die Stadt Aschaffenburg hat mit dem Sportentwicklungsplan die Grundlagen für eine moderne Sportentwicklungsplanung geschaffen. Die Förderung von Sport und Bewegung in der Bevölkerung hat wegen der damit verbundenen vielfältigen Bildungs- und Erlebnismöglichkeiten sowie gesundheitlichen und sozialen Wirkungen eine wichtige Funktion für die Stärkung der Bevölkerung in der Stadt. Bedarfsgerechte Sport- und Bewegungsräume spielen dabei eine zentrale Rolle. Sie sind ein wichtiger „weicher Standortfaktor“ und eine wesentliche   infrastrukturelle Voraussetzung für eine ausgewogene und nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung.

Der Sportentwicklungsplan der Stadt Aschaffenburg berücksichtigt sowohl den Ansatz der verhaltensorientierten als auch der Kooperativen Planung und verbindet beide in einem ganzheitlichen Verfahren der Integrierten Sportentwicklungsplanung (ISEP). Damit konnten die spezifischen Vorteile der jeweiligen Ansätze genutzt, aber deren Nachteile und Einseitigkeiten vermieden werden. Die Stadt Aschaffenburg erteilte der Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Sportwissenschaft und Sport (ISS), im April 2008 den Auftrag zur Erstellung einer Integrierten Sportentwicklungsplanung mit dem Schwerpunkt Sportvereine.